Achtung! Nur geeignet für Personen, die noch 15 Minuten Fokus auf ein Thema halten können. (Ich lernte jüngst von Journalisten, daß dies die zumutbare Konzentrationsdauer des ‘Lesers’ von heute bei Weitem übersteigt und man niemand mehr so lange bei der Stange hält.).

Ich finde dieser Beitrag (einmal in englisch und einmal in deutsch) ist es wert, gerade, wenn man sich mit dem Thema CORONA insgesamt eher am Rande beschäftigte. Hier in englisch:

 

und auch in Deutsch:

 

Alle hier dargelegten Fakten sind hinreichend durch wissenschaftliche Arbeiten oder Verlautbarungen von Bundesbehörden oder internationalen Institutionen (z.B. WHO) belegt. Die meisten übrigens natürlich auch in diesem BLOG in den Artikeln. Immerhin führt dieser RA eine Sammelklage in diesem Kontext über Streitwert weit über 500m an.

Noch nicht hier in diesem BLOG war bislang die Wuhan Studie 2020 in Nature [NATURE COMMUNICATIONS | (2020)11:5917] zum Thema “asymptomatische Infektiösität”.

Im Zeitraum 23. Januar und dem 8. April 2020 wurde in Wuhan ein sehr strenger Lockdown durchgeführt. Nach Ende des Lockdowns wurde zwischen dem 14. Mai und dem 1. Juni 2020 ein stadtweites SARS-CoV-2-Nukleinsäure-Screening-Programm eingeleitet. Alle Stadtbewohner im Alter von sechs Jahren oder älter waren zur Teilnahme eingeladen und 9.899.828 (92,9%) nahmen daran teil. Das Ergebnis: Es wurden keine neuen symptomatischen Fälle und lediglich 300 asymptomatische Fälle identifiziert. Die 1.174 engen Kontakte der asymptomatischen Fällen wurden alle negativ getestet.

Zusammenfassend kommen die Forscher zu dem Ergebnis, dass die Entdeckungsrate asymptomatischer positiver Fälle im Wuhan nach der Abriegelung sehr niedrig war (0,303/10.000), und es keine Hinweise darauf gibt, dass die identifizierten asymptomatischen positiven Fälle überhaupt infektiös waren. 

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .