Dies ist der Umgang der Behörden im Falle einer Quarantäne.

Quelle. Schreiben vom Gesundheitsamt an uns vom 13.10.2020

Blutentnahmen und Röntgenuntersuchungen ohne Option zum veto? Das geht schon einmal ziemlich weit. In jedem Fall ist dieser Schreiben in Inhalt und Tonfall schon erschreckend autoritär. Bedenkt man nun noch, dass es aktuell Stimmen aus der Politik gibt, ‘Leugner’ (i.e. Maskenverweigerer) in geschlossene Psychiatrien einzuweisen (dazu mehr in diesem Video), die Polizei aktuell Assistenten sucht und jene in wenige Wochen dauernden Schulungen fit für die Waffe macht, Bundespolitiker das Grundrecht auf ‘Unverletzlichkeit der Wohnung’ (Verfassung Art. 13) aufheben lassen wollten und Widerstand denunziert wird sollte nun wirklich auch der Letzte im Lande Unbehagen spüren. Oder?

Nicht oft genug zu erwähnen ist (mitten im ‘Peak der 2. Welle’):

  • 112 Tote in den letzten 7 Tagen (es sterben 2.500 Menschen in Deutschland täglich; 2018 starben 25.000 Menschen an Grippe)
  • Beispiel: am 06.11. wurden 338 neue Erkrankungen gemeldet (deutschlandweit!)
  • unkritische Intensivbetten- und Krankenhausbelegschaftsauslastung mit deutlichen Reserven (aktuell 14% Intensivbelegung durch COVID, Tendenz fallend)
  • R_t sogar unter 1 bei dramatisch ansteigenden Fallzahlen (eins von beiden kann nicht stimmen)
  • WHO Empfehlung zur Risikoeinschätzung wäre aktuell für Deutschland ‘gering’

Stoppt diesen Wahn endlich!

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .