Ohne weitere Kommentierung: Am Wochenende hörte ich von zwei Altenpflegerinnen, dass zur Zeit jeder Infekt, also auch ein Schnupfen oder eine beginnende Blasenentzündung im Altersheim zur Isolation führt, aber nicht nur zur Isolation, sondern die Blasenentzündung etc. verbleibt dann auch unbeachtet. Menschen in Quarantäne im Altenheim bekommen mangelhafte medizinische Versorgung. Dies nun aus erster Hand erfahren.

Aus dem Krankenhaus zurückkehrende Menschen werden in einem unmöglichen Zustand wieder im Altenheim abgegegen mit offenen Wunden, Dekubitus, mangelernährt und so weiter. Das ist einigermaßen erstaunlich, wo doch das Krankenhauspersonal seit Monaten Bettenunterbelegung bedient.

Eine private Pflegekraft hat über Ihren Urlaub einen Patienten verloren, der auf regelmässige Sauerstoffgabe angewiesen war. Er war ins Krankenhaus eingeliefert worden (nicht mit COVID). Man hatte Ihm den “Notpieper” abgenommen, so dass er sich bei Atemnot nicht gewohnt bemerkbar machen konnte. Man vergas dann, den Sauerstoff zu geben und der Patient erstickte schlicht. Das Krankenhaus hat dann, nicht überraschend, die rasche Beisetzung organisiert, noch bevor die Pflegerin aus dem Urlaub kam. Verwandtschaft gab es wohl nicht.

Man mag diese Geschichten nicht glauben. Aus zweiter Hand gehört, würde ich vermutlich auch zweifeln. Aber nun in diesem Fall berichteten mir dies die zwei Pflegekräfte direkt.

 

Am 01. August haben sich in Berlin zwischen 17 und 25 Tausend Menschen versammelt und gegen die Corona Maßnahmen demonstriert. Natürlich wird das in den Medien zerrissen und es entbrennen Diskussionen, ob man Versammlungen einfach verbieten solle. Aber das will ich hier nun gar nicht kommentieren.

Bei dieser Demo waren alle Menschen in großer Enge versammelt, alle ohne Mundschutz, brüllend, weinend, in den Armen liegend, tanzend und singend; übrigens auch viele alte Menschen. Das ist ohne jeden Zweifel ein Superspreader Event. Nun, zwei Wochen später, gibt es keine Meldungen über einen “Herd”, keine nennenswerte Erkrankungen und Ansteckungen werden vermeldet und man findet auch in den Rohdaten des RKI keine signifikanten Erkrankungen nach dem 01.08.2020 in und um Berlin und Stuttgart (viele der Demonstranten kamen aus Stuttgart). Wäre dieses Event ein neuer Erkrankungsherd geworden, hätten wir davon gehört, so viel ist klar. Es wurde vor wenigen Wochen ja sogar ein Medienhype gestartet, als nach einem freikirchlichen Gottesdienst 10 (!) Erkrankte eine Welle von dann insgesamt 200 Erkrankungen ins Rollen brachten.

Wenn sich der Virus unter 25.000 Tanzenden, Singenden und euphorisierten Menschenei die sich weder schützen, noch Abstand halten, nicht verbreitet, dann muss man einfach verwirrt sein und sich vielleicht auch einmal erinnern, wie unbesorgt die TOP Virologen noch vor wenigen Monaten vor die Kamera tragen; siehe folgender Zusammenschnitt:

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .